Kanonenfieber Regiment

Der Füsilier

Bandprojekt Kanonenfieber
Ein Death & Black Metal Projekt.

Hinter Kanonenfieber steht ein junger Musiker aus Bamberg, der sich selbst "Noise" nennt und das Projekt bewusst anonym hält.
Er lebt von einem regulären 40-Stunden Job, aber seine Leidenschaft ist die Musik.
Dieser widmet er den Großteil seiner Freizeit.
In den letzten Jahren hat er sich ein kleines Homestudio aufgebaut. Dort entstand auch das Album "Menschenmühle".

Bisherige Veröffentlichungen
  • EP - Der Füsilier

    Release 19.11.2022

    "Zwar schon einige Zeit vor dem Ukrainekrieg fertig, trifft die EP „Yankee Division“ geradezu schmerzlich den Zeitgeist. Geboten wird wieder dreckiger Black Metal, der dennoch auf Melodien und Abwechslung nicht verzichtet, aber fies und böse genug klingt, die Gräuel des Krieges herauszustellen."

    Maik von Zephyrs Odem, Deutschland

  • EP Yankee Disivion

    Release 23.03.2022

    "Noise, Mastermind hinter KANONENFIEBER, hat einiges verstanden: Wie man Krieg in Musik thematisieren kann, ohne dass es in irgendeiner Form danebengeht. Wie man gute Songs schreibt. Wie man beides zusammen live inszenieren muss, um auf sich aufmerksam zu machen. Und nicht zuletzt: Dass man als junge Band immer in Bewegung bleiben muss."

    Moritz Grütz von Metal1.info, Deutschland

  • Debüt-Album Menschenmühle

    Release 20.02.2021

    "Und dann tauchte im Februar 2021 plötzlich "Menschenmühle" in den Regalen auf. Zweifellos eine der größten Überraschungen und Versprechen im Bereich des Black Metal im Jahr 2021."

    Maarten O von ZwareMetalen, Niederlande

Bandprojekt Leiþa
Ein Black Metal Projekt.

Das Projekt entstand aus Zweifel und Selbsthass.
Wer kennt es nicht, das blasse Gesicht, das dich Morgen für Morgen aus deinem Spiegel heraus anstarrt, während es dir das elende Ergebnis deiner eigenen Existenz zeigt.
Der bittere Geschmack von Galle und Zigarettenasche auf deiner Zunge nach einem weiteren Tag im ewigen Kreis deiner wertlosen Existenz.
Es sind jene Momente, in denen einem die Gewissheit mit einer Mischung aus Ekel und Widerstand ins Gesicht spuckt. In genau solchen Momenten solltest du dir nur eines sicher sein:
Du bist nicht der Einzige.

Bisherige Veröffentlichungen
  • Debüt-Album Sisyphus

    Release 25.06.2021

    "Leiþa ist ein Werk, das die Erwartungen eines jeden Fans des Genres erfüllt. Es debütiert auf großartige Weise. Ohne Zweifel ist es ein sehr zu empfehlendes Album, eines der besten Alben, die ich dieses Jahr gehört habe."

    Juan Hellbiter von Dargedik.com, Spanien

Bandprojekt Non Est Deus
Ein Black Metal Projekt.

Wie mehrfach in Zeitschriften und Blogs vermutet, ist Kanonenfieber nicht das erste Werk von Mastermind „Noise“.
Das Projekt „Non Est Deus“ wurde vor fast 4 Jahren geboren und dient einzig und alleine dem Zweck, die Unsinnigkeit der fanatischen Ausübungen von Religion aufzuzeigen.
Nach dem Debütalbum „The Last Supper“ vom Januar 2018, dem zweiten Album „There Is No God“ vom Januar 2019 folgt nun das dritte Studio Album "Impious".

Bisherige Veröffentlichungen
  • Impious

    Release 04.03.2022

    "Impious' rasende Rhythmen sind halb geschwärzte Wut, halb melodische Nuancen. Aufgewühlte, bösartige Tremolos, die an Abigail Williams erinnern, dominieren Songs wie "Save us" und "Fuck your God". Diese werden gepaart mit einem langsameren, bedächtigeren Sound in Stücken wie "Hexenwahn" und der hervorragenden "Christraping Polka". Impious, die sich nur gelegentlich ins Delikate stürzen, halten sich musikalisch und thematisch zurück, was auch immer das Tempo angeht. Das kaskadenartige, klagende Riff von "Celebrate the Self Destruct" ist ein besonderes Highlight, bei dem Noise's rasender Schrei in wilder Wut ausbricht."

    Carcharodon von Angry Metal Guy, Europe

  • There Is No God

    Release 31.01.2019

    "Die Musik vibriert entsprechend vor Hass, nimmt sich aber auch Zeit für ruhige Töne und bittersüße Melodien. Die Gitarrenarbeit ist sehr gut gelungen, öffnet sich klassischen Rock- und Blues-Einflüssen, was für die nötigen Farbtupfer sorgt, um das Album interessant zu gestalten."

    Marc Thorbrügge von metal.de, Germany

  • Debüt-Album The Last Supper

    Release 14.01.2018

    "Black Metal trifft auf Hannibal Lecter-Kochkunst! Geniales Konzept: Ein theatralisches Pastiche des letzten Abendmahls im Stil von Antonin Artaud, bei dem sich der Protagonist als Henkersmahlzeit opfert. Es wird an Knochen geschnitten, Fleisch gerissen und jede Menge Selbstverstümmelung betrieben. Die Inszenierung ist gekonnt und eingängig. Die Ausführung ist nicht makellos, aber ziemlich gut, und was für eine ehrgeizige Vision für das erste Album. Ich schwöre, diese Jungs werden in Zukunft ganz groß rauskommen! Lieblingssong: Starter."

    Joe Spinell auf bandcamp.com, USA

Booking

Unsere Bands stehen für energetische und spannungsgeladene Bühnenshows. Sie sind alle weltweit buchbar. Bitte nutze das Anfrageformular, wenn Interesse an einem Auftritt besteht.

© 2022 Noisebringer Records GmbH. All rights reserved. Webdesign by semtners.de